Drohnen als Bienen – sieht so die Zukunft aus?

one for all and all for food Allgemein

Wer bestäubt die Pflanzen, wenn die Bienen aussterben? Schon lange ist das massive Bienensterben bekannt. Deshalb stellt sich die Frage, ob Drohnen die Bienen als Bestäuber in der Natur ersetzen können.

Honigbiene an einer Blüte

Der US-Konzern Walmart machte mit mehreren Patentanmeldungen auf Drohnen für Anwendungen in der Landwirtschaft Schlagzeilen, darunter ein Patent für Drohnen, die Blüten bestäuben. Biologen und Spezialisten sehen das skeptisch.

Zum einen sind die vielen verschiedenen Bienenarten durch ihre Anatomie an die verschiedenen Pflanzenarten angepasst. Somit bräuchte man hunderttausend verschiedene Roboterarten, damit alle Pflanzenarten auch vernünftig bestäubt werden können, so die Aussage der Biologin und Bienenspezialistin Alexandra Klein von der Universität Freiburg im Gespräch mit MDR Wissen.

Nun könnte man denken, dass die Drohnentechnik perfekt für die Monokulturen wäre. Man bräuchte nur eine einzige auf die Nutzpflanze angepasste Art von Drohnen. Es sind ja in einer Mandel-, Apfel-, oder Kirschplantage Millionen von Bienen, die da herumfliegen, dann bräuchte man auch Millionen von Drohnen, kritisierte Prof. Alexandra Klein auch in Bezug auf Kosten und Erträge.

Jeder Eingriff in die Natur bedeutet eine Störung für die Insekten und Vögel. Dies geschieht sowohl durch einen massiven Einsatz von Drohnen als auch wie in China, wo die Menschen die Blüten von Hand bestäuben.

Chinesin bestäubt blühende Pfirsichbäume mit Pollen

Die Drohne als Biene – wie funktioniert das?

Bei einem Versuch mit den Drohnen, die Lilien zu bestäuben, imitierte Pferdehaar mit ionischem Haftgel die haarigen Beine der Biene. Aufgrund elektrostatischer Anziehung haften die Pollen an den Haaren. Jedoch bereitete das Bestäuben der Blüten noch Schwierigkeiten. Erst nach dem dritten Versuch waren 43% der Pollen aufgenommen.
Bildergebnis für bienen drohnen roboter

Bildergebnis für bienen drohnen roboter

Nicht nur Bienen, sondern auch Fliegen, Ameisen, Käfer, Motten und Schmetterlinge bestäuben Blüten. Bei einem Versuch in Japan, wurde Ameisen, Gel auf den Rücken gestrichen. Einerseits, weil Pollen kleben bleiben und weiter getragen werden können und andererseits, weil Ameisen auf dem Rücken Fungizide und Bakterizide haben, welche die Pollen abtöten würden.

Bei Fliegen zeigte sich, dass das Gel die Insekten farbig schillern lässt, was sie vor natürlichen Fressfeinden schützt, die sie nicht mehr als Futterobjekt erkennen. Angesichts der Versuche in Japan denkt Prof. Alexandra Klein noch weiter, nämlich an genetisch veränderte Ameisen mit klebrigen Rücken, die direkt auf die Bestäubungsarbeit spezialisiert sind.

Schuppenameise sitzt auf Blüte des Sumpf-Herzblatts

Unserer Ansicht nach, gibt es bei der Verwirklichung von „Drohnen als Biene“ noch viele Schwierigkeiten und Probleme, die Folgen mit sich bringen. Wir finden, man sollte sich zuerst die Ursachen des Bienensterbens vor Augen halten und aktiv dagegen handeln.

Die industrielle Landwirtschaft, monotone Agrarlandschaften, Pestizide, Schädlinge, Überzüchtung und der Klimawandel setzen den Bienenvölkern stark zu. Deshalb stellt sich die Frage, was können wir dagegen tun?

  1. Säe bienenfreundliche Pflanzen
    • etwas Blühendes im Balkonkasten
    • einen Obstbaum
    • wildwachsende Pflanzen

8d5fbbf0-05a9-4d28-8805-3e2306d64a89

8f3f8ee0-e6d4-47bc-aff4-7f9d64b011b4

a4120b3a-eda0-4461-8bb7-0d073122d96e

96a026e8-3709-482d-86d3-fef4832c71f1

 

 

  1. Wähle Honig aus deiner Region
    • lange Transportwege und gentechnisch gezüchtete Pflanzen können Bienenkrankheiten nach Deutschland einschleppen

78f9b58e-d111-45d7-8d6b-9ec9508376ce

6d4ae294-78cf-4049-9af4-ce22a001d9ac

 

  1. Verzichte auf Pestizide

 

  1. Bevorzuge Bienenfreundliche Lebensmittel
    • Qualität und Bienenfreundlichkeit sind ihren Preis wert

 

  1. Bienenkrankheiten stoppen – Honiggläser immer ausspülen
    • Die auslösenden Endosporen werden u.a. durch Honigreste in Glascontainern verbreitet

 

  1. Biete Nistmöglichkeiten für Wildbienen
    • Bienen-/Insektenhotel

7b3ba119-7b99-4938-9477-8fcc956dc327

ffa8c79d-2864-46b9-a9bd-8b0aa1f08cbb

 

 

 

1. Drohne

2. Drohne

1. Quelle

2. Quelle